Seminare, Schulungen, Ausbildungen und Trainings

Führungs-ABC

Achtsame Führung

Definition

Was für eine ideale Vorstellung: Während des Arbeitstages alle Gedanken ausschalten zu können, um bewusst zu spüren, wie sich der Körper gerade anfühlt, welche Gefühle und Sinne gerade aktiv sind und wie es mir damit geht.

Bei der achtsamen Führung geht es genau darum in zwei Richtungen aufmerksam zu sein: zum einen in Richtung Mitarbeiter/ Team, zum anderen aufmerksam mit mir und meinem Befinden.

Wem das gut gelingt, der hat gute Chancen, erfolgreich zu sein. Das Grundbedürfnis nach Resonanz, das jeder Mensch mit auf die Welt bringt, wird damit erfüllt, wenn die Führungskraft auch noch kommunizieren kann, was sie bei der achtsamen Aufmerksamkeit wahrnimmt. So im Kontakt mit den Mitarbeitern, sorgt sie für ein hohes Maß an Wohlbefinden, weil Menschen sich wahrgenommen und wertgeschätzt fühlen. Aggressionen jedweder Art werden so eingedämmt oder entstehen erst gar nicht. Denn die meisten Aggressionen haben eine Funktion: Sie dienen dem Selbstschutz und den braucht der Mitarbeiter bei achtsamer Führung gar nicht. Der Schutz ist durch den aufmerksamen Vorgesetzten schon gegeben.

Autorin: Anke von Skerst
Management-Trainerin für Kommunikation und Führung

Ihr Ansprechpartner
Torsten Klanitz
Torsten Klanitz
Produktmanager
+49 (0) 231-586934-90

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.