Seminare, Schulungen, Ausbildungen und Trainings

Führungs-ABC

Ambitionen

Definition

Wer ambitioniert ist, steuert ein bestimmtes Ziel an und ist damit für ein Unternehmen hervorragend geeignet, wenn sich dessen Ziel, oder dessen Ziele auch noch mit den eigenen decken.

Wer neu in der Rolle der Führungskraft ist, sollte sich deshalb mit den Zielen und Leitideen eines Unternehmens genau auseinandersetzen, um hier nicht in die Falle zu tappen. Wer nämlich mit seiner Abteilung Ziele erreichen soll, dabei aber eigene Wertmaßstäbe verraten muss, der wird irgendwann krank, oder wenigstens demotiviert.

Die ambitionierte Führungskraft hat also zunächst zur Aufgabe, die eigenen Lebensziele und Wertmaßstäbe zu definieren, und das kann sie sehr gut mit der Frage: „Wie sollen die Mitarbeiter später über mich sprechen, wenn ich aus dem Unternehmen ausgeschieden bin? Wofür habe ich gestanden? Wofür habe ich mich eingesetzt? Was gab es unter meiner Führung nicht? Was immer? Was waren meine Schwerpunkte?“

Diese eigenen Leitvorstellungen stimmen idealerweise dann mit denen des Unternehmens überein. Nicht in jedem Punkt, das ist nicht nötig, aber doch überwiegend. Und vielleicht können die eigenen Ideen ja auch auf fruchtbaren Boden fallen.

Wer so führt, der hat Lebens-Ambitionen, der möchte ganzheitlich leben und arbeiten und der wird sich ausrichten nach dem Motto: Versuche der zu werden, der du sein willst.

Autorin: Anke von Skerst
Management-Trainerin für Kommunikation und Führung

Ihr Ansprechpartner
Torsten Klanitz
Torsten Klanitz
Produktmanager
+49 (0) 231-586934-90

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.