Seminare, Schulungen, Ausbildungen und Trainings

Führungs-ABC

Change Management

Definition

Unternehmen sind oft gewollt oder ungewollt großen strukturellen Veränderungen unterworfen, die von den Mitarbeitern mitgetragen werden müssen. Das ist ein schwieriger Prozess, weil Menschen doch Gewohnheitstiere sind und sich mit dem Wechsel eher schwertun.

Das Change Management hat genau diese Schwierigkeit im Blick, wenn der Prozess in mehreren Stufen bewusst gestaltet wird und dabei die Widerstände und das Wohl der Beteiligten im Fokus stehen.

Der Change Manager zeigt Ziele auf, benennt Notwendigkeiten, verabschiedet sich von dem, was gut war und benennt Change Agenten, die gerade in größeren Organisationen den Prozess begleiten. Dabei ist es wichtig, dass Raum und Zeit für die Ängste und Sorgen der Mitarbeiter bereitgestellt wird.

Nach dem Leitsatz von Konrad Lorenz: „Gehört ist noch nicht verstanden, verstanden ist noch nicht einverstanden“ – braucht es Zeit, Klärung, Argumente, um Menschen mitzunehmen.

Wenn dann aus dem “einverstanden ein umgesetzt“ und aus dem „umgesetzt ein beibehalten“ wird, dann hat der Change Manager einen wahrlich guten Job gemacht.

Autorin: Anke von Skerst
Management-Trainerin für Kommunikation und Führung

Ihr Ansprechpartner
Torsten Klanitz
Torsten Klanitz
Produktmanager
+49 (0) 231-586934-90

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.