Seminare, Schulungen, Ausbildungen und Trainings

Führungs-ABC

Mitarbeiterführung

Definition

Viele Führungskräfte sind noch so in operative Alltagsgeschäft eingebunden, dass sie nicht ausreichend Zeit für das wichtigste haben: ihre Mitarbeiter.

Im Gegensatz zur Führungskraft ohne Personalverantwortung sollte die Mitarbeiterführung geprägt sein von Kommunikation - rauf und runter. Mit ungefähr 50% beziffert die Forschungsliteratur den Bedarf an Arbeitszeit die für den Austausch von Chef zu Mitarbeiter und Geschäftsleitung idealerweise aufgewendet werden soll.

Dieser Prozentsatz sorgt für laute Aufschreie in der Führungsriege, ist er so gut wie gar nicht darstellbar. Die Erkenntnis dahinter besagt, dass der ständige Austausch für gut funktionierende Mitarbeiter sorgt, so dass die Führungskraft automatisch weniger zu tun hat. Klar, wenn keine Fehler korrigiert werden müssen, wenn jeder seine Aufgabe erfüllt und wenig Fehlzeiten entstehen, dann klingt das stimmig.

Also gehören zur Mitarbeiterführung Gespräche: das auf dem Gang, an der Kaffeemaschine, im Meeting, am Arbeitsplatz, im Büro und das ausführliche 1 – 2 x im Jahr. Je sicherer die Beziehungen dadurch werden, umso mehr darf dann die Kommunikation auch reduziert werden.

Autorin: Anke von Skerst
Management-Trainerin für Kommunikation und Führung

Ihr Ansprechpartner
Torsten Klanitz
Torsten Klanitz
Produktmanager
+49 (0) 231-586934-90

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.