Seminare, Schulungen, Ausbildungen und Trainings

Führungs-ABC

Risikobereitschaft

Definition

Das Leben ist lebensgefährlich so wie die Aufgabe des Führens voller Risiken ist, die damit zu tun haben, dass Entscheidungen immer auch falsch sein können.

Bei genauerer Betrachtung aber sind manche Dinge, die Vorgesetzte als riskant einschätzen bei näherer Betrachtung gar nicht gefährlich, sondern nur notwendig und dann auch klärend.

Betrachten wir das Risiko der Kündigung, wenn ein Mitarbeiter wegen eines Fehlverhaltens getadelt oder gar bestraft wird. Vielleicht ist es fachlich gesehen der beste Mann, der es nur mit den Regeln nicht so genau nimmt. Beleidigt wegen Tadel und Bestrafung sucht er sich womöglich einen anderen Arbeitgeber.

Dann hat man als Chef aber nicht riskant, sondern klärend gehandelt, denn dieser Mitarbeiter passt ganz offensichtlich nur fachlich ins Team, nicht aber persönlich.

Genauso sieht es mit den Vorgesetzten aus, wenn man das Risiko eingeht, Nachteile wegen offener Ansprache von Missständen zu erleiden. Wem es so ergeht, der hat nicht riskant gehandelt, sondern muss den Umstand einsehen, dass er im falschen Unternehmen gelandet ist.

Autorin: Anke von Skerst
Management-Trainerin für Kommunikation und Führung

Seminarempfehlungen

Ihr Ansprechpartner
Torsten Klanitz
Torsten Klanitz
Produktmanager
+49 (0) 231-586934-90

Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.