Seminare, Schulungen, Ausbildungen und Trainings

Design Thinking & Co.

Innovationskraft trifft Kundennutzen
Design Thinking Seminar

Die voranschreitende Digitalisierung lässt kaum ein Unternehmen oder Geschäftsmodell unberührt. Die damit verbundene erhöhte Entwicklungsgeschwindigkeit neuer Produkte und Services erfordert eine rege Innovationskultur in Organisationen. Mit Design Thinking können Sie in interdisziplinären Teams innovatives Denken etablieren und gleichzeitig ein besseres Verständnis für Ihre Kunden und deren Bedürfnisse entwickeln. Generieren Sie mithilfe ausgewählter Kreativitätstechniken Ideen, die Sie in strategisch durchdachten Schritten verdichten, optimieren und bewerten.


Seminarinhalte

Kreatives arbeiten

  • Schlüssel zur Kreativität und Innovation
  • Blockaden erkennen und auflösen
  • Wirkungsvolle Kreativitätstechniken
  • Walt-Disney-Methode
  • Umkehrmethode
  • Reizwortmethode
  • Der Design-Thinking-Prozess
  • Elemente des Design Thinking

 

Seminarziele

Innovationsmanagement

  • Sie kennen die zentralen Elemente, um Design Thinking in Ihrem Unternehmen umzusetzen.
  • Sie wissen, wie Sie Kreativitätsblockaden auflösen.
  • Sie kennen die wirkungsvollsten Treiber der Kreativität.
  • Sie realisieren Innovationen im Unternehmen schneller und kostengünstiger.
  • Sie arbeiten hocheffizient in interdisziplinären Teams und etablieren eine erfolgreiche Innovationskultur im Unternehmen.

 

Zielgruppe

Innovatives denken etablieren

Geschäftsführer, Manager, Fach- und Führungskräfte, Projektleiter, Innovationsmanager, Mitarbeiter

 

Methodik

Ideenmanagement

Interaktiver Vortrag, Fragerunden, Diskussion, Praxisübungen (Bau eines Prototypen)

Trainer

Peter Kürsteiner

Mehr Seminardetails

Design Thinking – Schlüssel zur Kreativität und Innovation

Design Thinking ist eine sehr effiziente Methode zur Problemlösung sowie zur Entwicklung von Produktinnovationen und neuen Geschäftsmodellen. Ideen werden dabei generiert und verdichtet, Prototypen werden erstellt und anschließend an der Zielgruppe getestet. Insbesondere diese Testphase erhöht die Wahrscheinlichkeit eines Markterfolges der generierten Innovation.

In unserem Seminar erhalten Sie einen tiefgehenden Einblick in den Design-Thinking-Prozess. Sie lernen neue Wege und Strategien kennen, um Probleme und Blockaden auf innovative und kreative Art und Weise lösen zu können.

Der iterative Prozess des Design Thinking

Die Besonderheit des Design Thinking liegt im iterativen Prozess, d.h. zu jederzeit ein oder mehrere Prozessschritte vor und zurück zu gehen, bis man das gewünschte Ergebnis erreicht hat. Manchmal ist das letztendliche Resultat auch ein ganz anderes, als die Aufgabenstellung am Anfang vermuten ließ. Das Neuartige beim Design-Thinking-Prozess ist die permanente Abstimmung mit den Kundenwünschen, so dass eine erfolgreiche Produkteinführung relativ sichergestellt ist. – Oftmals verbunden mit einer Verkürzung der Entwicklungszeit.

Heterogene Teams als Erfolgsfaktor

Erfahrungsgemäß eignen sich insbesondere heterogene Teams optimal zur Innovationsentwicklung. Eine Gruppe von bis zu sechs Personen ist dabei am leistungsfähigsten und flexibelsten. Bei der Teamzusammensetzung spielt weder Hierarchie noch Position oder Herkunft eine Rolle. Bedeutend ist vielmehr, dass unterschiedliche Blickwinkel beim Entstehungsprozess berücksichtigt werden. Unter Umständen kann es ratsam sein, den „Owner“, also den unmittelbar vom Problem Betroffenen, ins Team zu integrieren, um sicherzustellen, dass nicht an der Zielgruppe vorbei entwickelt wird. Außerdem sorgt ein heterogenes Team dafür, dass aus dem Entwicklungsprozess keine „Einzellösung“ resultiert.

Erleben Sie selbst in unserem Seminar, wie durch die Zusammenstellung heterogener Teams, das Potenzial erhöht wird, unterschiedliche Perspektiven in den kreativen Prozess und die verschiedenen Phasen von Design Thinking einzubringen.

Kreative Umgebung

Einen maßgeblichen Erfolgsfaktor für einen Innovationsworkshop bzw. Design-Thinking-Prozess stellt die Umgebung dar. Damit das kreative Potenzial ausreichend festgehalten wird und zur Geltung kommen kann, ist viel Projektionsfläche für Ideen, Skizzen und Beschreibungen erforderlich. Darüber hinaus sind flexible Whiteboards und Moderationswände für ein gutes Gelingen ratsam. Auch hat die Praxis gezeigt, dass besonders ein Arbeiten im Stehen sehr produktiv und effizient sein kann.

Kreativitätstechniken zur Ideengenerierung

Kreativitätstechniken können optimal in den Design-Thinking-Prozess integriert werden. Egal ob Umkehrmethode, Reizwortmethode oder ein einfaches Brain Writing Verwendung findet, entscheidend ist vor allem, dass die richtige Methode an geeigneter Stelle zum Einsatz kommt. Erleben Sie selbst, warum die Auswahl der passenden Techniken von zentraler Bedeutung ist, um den Ideenfluss zu verstärken bzw. anzuregen.

Ziel-, Fokus- und Randgruppen

Nach der Analyse der Problemstellung ist es notwendig, den Design-Thinking-Prozess auf eine bestimmte Zielgruppe auszurichten. Dabei könnten sogar verschiedene Fokusgruppen ausgewählt werden. Es kann an dieser Stelle mitunter sogar Sinn machen, Produkte lediglich für eine kleine Randgruppe zu entwickeln. Die Bedürfnisse von Randgruppen sind oftmals ein Indikator für verborgene Wünsche einer größeren Zielgruppe.

Prototypen und Tests

Ein bedeutender Faktor für den Erfolg des Design Thinking ist die frühzeitige Erstellung eines Prototyps und das Testen an der Zielgruppe. Die Rückmeldungen der Testkunden geben zeitnah Aufschluss darüber, ob die geplanten Produktinnovationen wirklich tragfähig sind.

Entscheidend bei den Testverfahren ist, dass der Kunde nicht durch eine Präsentation geführt wird, sondern dass er das Testen des Prototyps live erlebt. Der Entwickler kann so unmittelbar erkennen, an welchen Stellen noch „Fallstricke“ der aktuellen Version und des aktuellen Entwicklungsgrades verborgen sind.

Wie das Ganze praktisch funktioniert, erleben Sie in unserem Seminar durch den Bau eines eigenen Prototyps.

1.190,00 € zzgl. MwSt.
Termine
  • Darmstadt
    24.06. - 25.06.2020
    In den Warenkorb
  • Dortmund
    11.11. - 12.11.2020
    In den Warenkorb
Ihr Ansprechpartner
Torsten Klanitz
Torsten Klanitz
Produktmanager
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
+49 (0) 231-586934-90
Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können zu Analysezwecken gesetzt werden.