Neu als Führungskraft – Tipps für den Start (Teil 1)

28.03.2017

Blogbeitrag: Neu als Führungskraft – Tipps für den Start (Teil 1)

Neu als Führungskraft – Tipps für den Start (Teil 1)


Herzlichen Glückwunsch! Geschafft! Eben noch die Linse im Eintopf und der Kiesel im Flussbett, einer von vielen, Anweisungen folgend, ausführend und hinnehmend und nun sind Sie selbst soweit, die Verantwortung für ein Team, eine Abteilung, ein Projekt und seine Aufgaben zu übernehmen.


In diesem ersten Beitrag in der Reihe „Neu als Führungskraft“ möchte ich Sie dazu ermutigen, erst einmal genau hinzuschauen und sich zu fragen, ob die neue Position auch richtig ist für Sie, denn sie wird Ihr Leben verändern.

Mit einer neuen Position ändert sich auch der Blickwinkel

Eben noch im kumpelhaften Gespräch mit den Gleichgesinnten und ebenfalls Betroffenen werden Sie bald spüren, dass manche Gespräche schlagartig verstummen, wenn Sie den Raum betreten. Mit der neuen Position wachsen nicht nur Vorsicht, Argwohn und Angst vor Ihnen, sondern auch die Bereitschaft zu konkurrieren und über Sie zu lästern.


Gleichzeitig wachsen auch beunruhigende Erwartungen an Sie, und die wirken oft diffus: Sind Ihnen die Wünsche und Hoffnungen der ehemals Gleichgestellten noch sehr vertraut, so erscheinen die der Führungskollegen und natürlich die der Geschäftsleitung mitunter wenig eindeutig und widersprüchlich.


Da sind Sie nun mittendrin gelandet


– die Bulette im Burger, der Käse im Sandwich, die Sahne im Windbeutel.


Spätestens jetzt wird Ihnen bewusst, dass Führung nicht nur mehr Geld, Ansehen und Information, sondern auch Einsamkeit bedeuten wird.


Aber nur ruhig Blut: Wenn Sie bis jetzt noch nicht vor Schreck erstarrt und angewidert den Kopf zur Seite gedreht haben, dann sind Sie richtig.

Führung bedeutet auch große gestalterische Freude


Führen bedeutet neben den Belangen von allen Seiten und gelegentlicher Einsamkeit auch große gestalterische Freude, Befriedigung durch Zielerreichung und Motivation anderer auch Wachstum und Anerkennung durch Handlungsspielräume und Entscheidungen.


Wenn Sie zu alldem JA sagen, dann bleiben Sie dran. Dann werden Sie Ihre Zukunft genießen und sich nicht mehr in die Stabslinie einreihen wollen.
Dann wird es im nächsten Beitrag in dieser Reihe um Ihr Fundament gehen, das Sie dringend brauchen werden in stürmischen Zeiten, aber auch dann, wenn Sie Ihre Führungserfolge zu Höhenflügen verleiten sollten.


Autorin: Anke von Skerst

Neu als Führungskraft – Tipps für den Start (Teil 2)

Neu als Führungskraft – Tipps für den Start (Teil 3)

Neu als Führungskraft – Tipps für den Start (Teil 4)

Neu als Führungskraft – Tipps für den Start (Teil 5)




Kleiner Tipp:

Topseminare zum Thema FührungTopseminare zum Thema Führung
Mitarbeiter motivieren, Konflikte lösen, Anfängerfehler vermeiden: Wir zeigen Ihnen, wie Sie Führungsherausforderungen erfolgreich meistern. Mehr dazu ...